Journalismus

Ein Haufen Holz

Da muss man ein bisschen aufpassen, dass der Stapel mit den Holzscheiten nicht rumpelnd über dem eigenen Kopf zusammenbricht, wenn man noch ein Scheit oben drauf packt. Die Gefahr besteht wohl immer bei einem Crashkurs. Einige Bereiche kenne ich, andere habe ich gestreift und mich bisher nicht so richtig rangetraut (ist wohl eine Generationenkiste). Jetzt […]

A hole in the summer

… oder auch Sommerloch genannt… Das Schreckgespenst eines jeden tagesaktuell arbeitenden Redakteurs. Redakteur nicht Journalist, denn als Journalisten bezeichnet man zwar alle in dem Bereich Medien Arbeitenden, aber vor allem eben auch die “Freelancer”, das von mir so genannte Freiwild. Immer bereit zum Abschuss und gern auch vorgestern. Weil es immer pressiert. Aber ich schweife […]

Die Mettage

Ein weiteres antikes Türchen öffnet sich Das klingt geheimnisvoll, was? Was soll das sein? Eine besondere Bäckerei, aus deren Öfen dampfend Spezialitäten kommen? Eine Folterkammer? Eine Werkstatt für Buchstaben? Mitnichten Letzteres. Aber erst einmal übersetzen wir dieses kraftvolle Wort. Das französische Wort mettre bedeutet: setzen, stellen, legen. Und genau das hat ein Metteur (eine Metteuse?) […]

Maskenparade

Die aktuelle Lage – nein, wir nehmen das  böse C-Wort heute nicht in den Mund – hat alle fest im Griff. Man gewöhnt sich fast daran, aufzuwachen und das Virus ist immer noch da. Und daran, dass “on the top” der Nachrichten auch immer das C-Wort steht. Und man gewöhnt sich daran, den Konsum von […]

Sich selbst im Weg stehen

Genau das habe ich nämlich getan zu Beginn meiner leidenschaftlichen Laufbahn als Journalistin. Mehr Leiden als -schaftlich. Denn Schauspielern, das lag mir überhaupt nicht. Oder etwas nassforsch Fragen in den Raum ballern. Noch nicht mal das selbstbewusste Auftreten. Ich wusste nur: Ich will das! Jeden schön geschriebenen Satz von Kollegen habe ich zu Beginn meines […]

Eiszeit

Das vermag auch die jeden Tag kräftiger werdende Sonne nicht: den Eis-Panzer Corona zum Schmelzen zu bringen. Es fühlt sich zumindest so an, als ob alles und jeder unter einer eisigen Schicht festgefroren ist. Bestehendes schmilzt wie Eis in der Sonne Ecken brechen weg, die Sonne verrichtet ihr schmelzendes Werk. Das kann man auch auf […]

In der Hotline

Ohren auf! Die Aufgabe ist klar: Telefonieren bis zum Abwinken. Dabei wird es aber weder um die neueste Mode oder den letzten Termin für die Tageszeitung gehen, auch nicht darum, was an Freizeitaktivitäten geplant ist. Es geht nur um eines: Corona. Und darum, Menschen zu beruhigen. Ups, kann ich das? Ich bin ja auch verunsichert […]

Höchstens als Bier ein Genuss

Weg mit den Poesie-Album-Sprüchen Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Corona. Ich […]

Hallo ihr Schreckgespenster!

Leckomio – Hui Buh, das Schlossgespenst (damals noch Schloßgespenst) ist nur ein Jahr jünger als ich. Seit 1966 geistert es durch die Gegend. Und hat – zumindest aus meiner Sicht – weitere Nachkommen gezeugt. Die Social Media-Spukgestalten. Na ja, eigentlich sind facebook & Co. ja ziemlich real. Und sie werden immer realer. Vom Inhalt zu […]

Mein erster Termin – 1983

Ich habe noch ein Jahr bis zum Abitur. Durch den Redaktionsleiter einer Tageszeitung (bei dem ich ein Praktikum und meine ersten, überaus schüchternen Stolperversuche gemacht habe, immer ehrfürchtig zu den alten Hasen aufblickend) bin ich in meiner Heimatstadt an eine Redaktion vermittelt worden – ebenfalls eine Tageszeitung. Und dann ist es soweit: Ach Gottchen, der […]

C´est moi – über mich

Ich könnte jetzt meinen Lebenslauf runterbeten (der steht allerdings ja auch auf der Homepage unter www.rothjournalismus.de). Aber ich mach es etwas anders und erkläre auch, wie ich zum Journalismus gekommen bin: Es war schnell klar, dass die Welt der Zahlen nicht meine ist. Mathe igitt. Dafür bin ich ein paar Monate nach der Einschulung schon […]

Der ROTHstift wird gespitzt

Redaktionsbüro ROTHstift – am 12. April 2010 gegründet. Der Name sagt es schon: Ich halte einen Stift in der Hand. Manchmal auch einen echten. Oft einen virtuellen. Aber was dabei heraus kommt ist immer: ein Text. Ein Text, den andere hoffentlich gern lesen. Ein Text, in dem sich meine Interviewpartner erkennen sollen. Denn: Es handelt […]

0049 176 81 09 05 78

ROTHstift
Postfach 91 01 26
75091 Pforzheim

srth@gmx.de